Logo Frankenberg (Eder)

6. Frankenberger Krimistunde

07.11.2019

In einer ganz besonderen Erlebnislesung stellt der Lahrer Schriftsteller Michael Paul seinen Roman „TABUN“ vor, einen spannungsgeladenen Thriller um die blinde ehemalige Oberstaatsanwältin Katharina König. Der mysteriöse Tod eines Touristen führt sie auf die Insel Rügen, wo sie einem Umweltskandal auf die Spur kommt, der in die dunkelste Zeit deutscher Geschichte zurückführt. Tabun ist ein zwischen 1933 und 1945 entwickelter, extrem gefährlicher Nervenkampfstoff, der in abertausenden von Granaten vor allem die Ostee langsam verseucht. Noch heute sterben daran jedes Jahr ahnungslose Touristen an den Stränden, wenn sie Phosphorklumpen für Bernstein halten und sich dieser dann bei Körpertemperatur in ihren Hosentaschen von selbst mit 1.200 Grad heißem, nicht löschbarem Feuer entzündet! An dem Tabun finden in dem Roman auch raffinierte Terroristen Interesse und planen damit einen Anschlag, der die Welt verändern soll.
„Kaum jemand weiß, wie kontaminiert unsere Meere, insbesondere die Ostsee mit Munition, Bomben, Minen, aber insbesondere auch chemischen Kampfstoffen, ist“, sagt der Autor, der bei seinen Recherchen zu diesem heiklen Umweltskandal nicht nur Unterstützung erfuhr. Denn durch ein großflächiges Bekanntwerden wäre der wichtige Tourismus an den Küsten bedroht. Mit dem deutsch-russischen Pipelinebau dort erfährt auch dieser Roman wieder eine brisante Aktualität.
Die Gefahr, die Michael Paul in dem Thriller aufgreift, ist real, seine Geschichte fiktiv geschickt drumherum gestrickt. Für seine blinde Protagonistin hat der Autor zur Recherche eine Woche lang selbst "blind" gelebt, mit vielen Blinden gesprochen und viele Techniken erlernt.
„Davon berichte ich auch bei meinen Lesungen“, so Paul. Er läßt seine Zuhörer hautnah in die Welt der Blinden eintauchen und Szenen selbst miterleben. Auf seiner herbstlichen Lesereise durch Deutschland macht der Autor am 7. November im Rahmen der "Frankenberger Krimistunde" an der Eder Halt.

Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung von Buchhandlung Gernot Hykel und der Stadtbücherei und beginnt um 19.00 Uhr in den Räumen des Steinhauses. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten unter 06451-8912 bzw. 06451-716820 oder per Email an info@buchhandlung-hykel.de.

Autor Michael Paul © Christoph Breithaupt

Ort: Stadtbücherei, Pferdemarkt 20, Philipp-Soldan-Stadt Frankenberg (Eder)

Zurück