Logo Frankenberg (Eder)

Hubertus Meyer-Burckhardt „Diese ganze Scheiße mit der Zeit“

14.11.2020

© Gerald von Foris

Solch einen Tag vergisst man nicht: 13. Oktober 2017. Hubertus Meyer-Burckhardt fuhr mit seiner Frau im Taxi nach Berlin-Steglitz, um an einer Beerdigung teilzunehmen. Da rief sein Hamburger Arzt ihn an und teilte mit: Befund positiv. Bei einer Routineuntersuchung waren zwei Karzinome entdeckt worden. Für den populären Moderator und TV-Produzenten war es eine Zäsur. „Du hast zwei Leben“ sagt er, einen englischen Schauspieler zitierend. „Das zweite beginnt, wenn du begreifst, dass du nur eines hast.“ Hubertus Meyer-Burckhardt hält auch nach diesem Schock an einem Leitsatz des Philosophen Karl Popper fest: „Zum Optimismus gibt es keine vernünftige Alternative.“ Er schaltet um auf Attacke. Den beiden Karzinomen gibt er Namen, um sie besser bekämpfen zu können: Shaw und Kafka, nach seinen Lieblingsschriftstellern. Und er sinniert über seinen Umgang mit der Zeit, dem Kostbarsten, was uns im Leben gegeben ist. Es ist daraus ein Buch entstanden, in dem der vielseitige Autor und bekennende Nordhesse sein arbeits- und abwechslungsreiches Leben überdenkt. Beiläufig fragt er sich auch, was für eine Art von Heimatgefühl er wohl für seine Heimatstadt Kassel hat…

Lesung und Gespräch, Moderation: Christiane Kohl

Beginn: 14.00 Uhr

Eintrittspreis: ab 21,00 Euro, ermäßigt 17,70 Euro

Infos und Ticketbestellung: http://www.literarischer-fruehling.de/

Ort: Landgut Walkemühle, Ederstraße 20, Philipp-Soldan-Stadt Frankenberg (Eder)

Zurück