Logo Frankenberg (Eder)

Zwischenbilanz für wieder geöffnetes Stadthaus

13. Mai 2020. Seit gut zwei Wochen hat die Stadtverwaltung in Frankenberg (Eder) wieder für Bürgerinnen und Bürger geöffnet. „Es ist sehr positiv, wie sich die Dinge hier entwickeln“, zieht Bürgermeister Rüdiger Heß eine erste Zwischenbilanz. „Direkt am ersten Tag der Öffnung war vor allem im Bürgerbüro viel los. Das hat sich aber inzwischen gut eingependelt. Im Foyer des Stadthauses haben wir extra einen Kreisverkehr eingerichtet. Das kennen die Leute in Frankenberg ja bestens – entsprechend gut funktioniert es auch.“

Die Einführung der Kartenzahlung hat sich nach zwei Wochen ebenfalls schon bewährt. „Die EC-Karten sind in der derzeitigen Situation Zahlungsmittel Nummer eins“, weiß der Bürgermeister. Und auch die über die städtische Website neu angebotenen Online-Dienste der Stadtverwaltung sorgen bei Angestellten wie Bürgern für Erleichterungen. Für alle Angelegenheiten außerhalb des Bürgerbüros ist weiterhin eine vorherige Terminvereinbarung nötig. Auch das funktioniere ausgesprochen gut. „Die Kundinnen und Kunden sind sehr verständnisvoll und handeln vernünftig. Darüber bin ich dankbar“, so Heß.

Zurück