Logo Frankenberg (Eder)

Vorbereitende Arbeiten an der Eder

15. Februar 2022. Das 2020 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Radverkehrskonzept der Stadt Frankenberg (Eder) sieht den Bau von zwei zusätzlichen Fußgänger- und Radwegebrücken über die Eder im Innenstadtbereich vor. Die Brückenschläge sollen zusätzliche Querungen über die Eder ermöglichen und mit kürzeren und sichereren Wegen die Nahmobilität entscheidend verbessern. Die eine Brücke soll etwa auf der Höhe des Wildparks entstehen, die andere wird im Bereich der Ruhrstraße/Goßbergstraße das Ederdorf direkter an die Innenstadt anbinden. Der Bau beider Brücken soll noch in diesem Jahr beginnen. Die entsprechenden Standorte stehen bereits fest, für die Brücken befindet sich die Stadt in der Planung. Baustart ist idealerweise in beiden Fällen im Spätsommer bzw. Frühherbst.

Gemäß § 39 Absatz 5 des Bundesnaturschutzgesetzes dürfen Gehölze im Außenbereich nicht innerhalb der Brut- und Setzzeit (März bis September) stark zurückgeschnitten und entfernt werden. Deshalb hat die Stadt veranlasst, die vorbereitenden Arbeiten entlang der Eder, die sogenannte Baufeldfreimachung, entsprechend noch im Februar durchzuführen. Alle nötigen Genehmigungen dafür liegen bereits vor. Für die Eingriffe in die Natur, die durch die beiden Brückenbauten nötig werden, schafft die Stadt entsprechende Ausgleichsflächen im näheren Umfeld.

Zurück