Logo Frankenberg (Eder)

Veranstaltung "Kultur trifft Natur" am 20. September

Alle Interessierten sind zur 2. Bürgerveranstaltung eingeladen

Der Burgberg in Frankenberg ist am 20. September Schauplatz für das Informations- und Beteiligungsformat „Kultur trifft Natur“ der Stadt Frankenberg (Eder) zur Landesgartenschau 2027.

2. September 2020. Eine Bürgerbeteiligung 2.0 plant die Stadt Frankenberg (Eder) mit der Veranstaltung „Kultur trifft Natur“ am 20. September 2020 auf dem Burgberg. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich dabei über den Stand der Planungen für die Landesgartenschau-Machbarkeitsstudie zu informieren. Frankenberg ist wie berichtet im Rennen um die Ausrichtung der Hessischen Landesgartenschau 2027.

Im Rahmen des eigens dafür konzipierten Open-Air-Veranstaltungsformats „Kultur trifft Natur“ wird auf dem Frankenberger Burgberg der aktuelle Stand des Landesgartenschau-Konzepts für Frankenberg präsentiert. Ein buntes Beiprogramm aus Information, Musik, Theater, Freiluft-Gottesdienst und lokaler Kulinarik lockt Besucherinnen und Besucher zwischen 10 und 15 Uhr.

„Die erste Runde der Bürgerbeteiligung war trotz Corona inspirierend und ein voller Erfolg“ erinnert Bürgermeister Rüdiger Heß. „Mit dem jetzigen Format möchten wir einerseits über den Stand der Planungen informieren, andererseits den begonnenen Dialog mit der Bevölkerung fortsetzen und intensivieren.“ Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Burgberg und ist als Kulturfest angelegt, mit Theaterelementen der Komödie Frankenberg, mit Musikensembles der örtlichen Musikschule und kulinarischen Beiträgen unter anderem vom Netzwerk Integration, vom Wildpark, von der Naju und weiteren Akteuren.

Im gesamten Zeitraum besteht daneben die Möglichkeit, sich an verschiedenen Ständen individuell zu informieren und mittels Karten und Bildern in die Planungen einzutauchen. Möglich ist es vor Ort auch weiterhin, sich aktiv mit Ideen und Anregungen in die Konzeption einzubringen. In die Konzepte eingeflossen sind bereits die Ergebnisse aus der Ideen-Rallye, zu der die Stadt Ende Mai öffentlich eingeladen hatte. Über 70 Frankenbergerinnen und Frankenberger aller Generationen hatten dabei eine Vielzahl guter Ideen, Ansätze und Wünsche für eine Landesgartenschau in Frankenberg eingebracht.

Der Zugang zum Veranstaltungsgelände ist aufgrund der Corona-Pandemie während der gesamten Zeit beschränkt, um die maximale Anzahl von Personen nicht zu überschreiten. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Alle Gäste werden zudem gebeten, Name und Kontaktdaten zu hinterlassen. Es besteht die Möglichkeit, sich das Kontaktformular schon im Vorfeld herunterzuladen, auszudrucken und ausgefüllt zur Veranstaltung mitzubringen (s. Download unten).

Integriert in die Freiluftveranstaltung ist auch die Bürgerversammlung, zu der Stadtverordnetenvorsteher Rainer Hesse jährlich einlädt. Sie beginnt um 11 Uhr. Der Fokus liegt auch hier auf der Bewerbung zur Landesgartenschau und ihrer Bedeutung für die Stadt.

Download Kontakformular im Vorfeld

Kontaktformular Kultur trifft Natur.pdf (109,6 KiB)

Zurück