Logo Frankenberg (Eder)

Mini-Europeade zum Mai-Stadtfest

Folklore, Tanz und Musik an zwei Tagen

Wie zuletzt 2019 bei der Europeade in Frankenberg sorgen Folkloregruppen mit Tanz und Musik für gute Unterhaltung beim Mai-Stadtfest am 7. und 8. Mai 2022 – hier die Landjugend aus Geismar in Aktion auf dem Obermarkt.

28. April 2022. In Frankenberg werden am zweiten Mai-Wochenende Erinnerungen an 2019 wach: Die Stadt veranstaltet im Rahmen des traditionellen Mai-Stadtfestes der Kaufleute am 7. und 8. Mai 2022 eine „Mini-Europeade“. Die zweitägige Veranstaltung ist der Abschluss und Höhepunkt der bundesweiten Europawoche in Frankenberg, an der sich die Stadt dieses Jahr mit einer Reihe von Veranstaltungen beteiligt.

Anders als zur Europeade 2019, als über 5.000 Folkloretänzerinnen und -tänzer aus ganz Europa in Frankenberg zu Gast waren, werden bei der Mini-Europeade überwiegend deutsche Gruppen auftreten. Rund zehn Gruppen nehmen an der Mini-Europeade teil und bereichern mit ihren Auftritten am Samstag und Sonntag das bunte Programm des Mai-Stadtfests.

„Ich freue mich sehr, dass wir so viele Gruppen für die Mini-Europeade in Frankenberg gewinnen konnten“, erklärt Bürgermeister Rüdiger Heß. „Viele der internationalen Gruppen reisen derzeit noch nicht wieder innerhalb Europas. Aber ich bin mir sicher, dass wir auch mit den deutschen Gruppen ein Stück Europeade-Feeling nach Frankenberg bekommen.“

Für tanzbare Stimmung und Feierlaune sorgt am „großen Samstagabend“ ab 19 Uhr die Stadtkapelle Frankenberg mit einem Open-Air-Konzert vor dem Landratsamt/Kloster. Der Eintritt zum Konzert wie auch zu den Tanzdarbietungen tagsüber ist frei.

Auf zwei Bühnen, in der Fußgängerzone nahe des Wasserparks sowie in der Bahnhofstraße, sorgen Tanz und Musik am Samstag und Sonntag für kulturellen Mehrwert. Die Auftritte beginnen auf beiden Bühnen in der Regel immer zur vollen Stunde – am Samstag im Zeitraum von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Die Eröffnung durch Bürgermeister Rüdiger Heß und den Kaufmännischen Verein findet am Samstag um 10 Uhr in der Fußgängerzone statt.

Mit dabei sind natürlich auch die heimischen Landjugendgruppe aus den Frankenberger Stadtteilen Geismar und Haubern, dich sich nach langer Corona-Pause wie alle Gruppen wieder auf Publikum freuen. Auch die Trachtengruppen aus Laisa und Wollmar mischen als in der Region bekannte Gruppen bei der Mini-Europeade auf der Bühne mit. Europeade-Gruppen unter anderem aus Gütersloh, Waldburg und Augsburg und Annerod komplettieren das Feld, darunter auch die Irish Dance-Gruppe „Moment of Celtic Energy“.

Eine Musikgruppe aus Frankenbergs Partnerstadt Bytów wird am Wochenende ebenfalls auf der Bühne zu erleben sein. Sie ist Teil der Bytówer Delegation, die wie auch Vertreterinnen und Vertreter aus Seekirchen (Österreich) und Frankenberg/Sachsen ab Donnerstag in der Stadt sein werden.

 

Samstag, Bühne 1 (Fußgängerzone, Höhe Buchhandlung Jakobi)

10.00 Uhr           Kapelle der Kaschubischen Gesang- und Tanzgruppe Bytów
11.00 Uhr           Arbeitsgemeinschaft Schlesischer Trachtengruppen
12.00 Uhr           Moment of Celtic Energy
12.30 Uhr           ev. Kirche: Kurzandacht „Einfach mal stehen bleiben“
13.00 Uhr           katholischer Kindergarten
13.30 Uhr           Trachtenverein Waldburg
14.00 Uhr           Folklorekreis Gütersloh e.V.
14.30 Uhr           ev. Kirche: Kurzandacht „Einfach mal stehen bleiben“
15.00 Uhr           Trachtengruppe Laisa
16.00 Uhr           Musikschule Frankenberg
17.00 Uhr           Fredeburger


Samstag, Bühne 2 (Bahnhofstraße, Höhe Eitzenhöfer)

10.00 Uhr           Eröffnung der Mini-Europeade durch Bürgermeister Heß
                            Landjugend Geismar
11.00 Uhr           Trachtenverein Waldburg
12.00 Uhr           Landjugend Geismar
13.00 Uhr           Arbeitsgemeinschaft Schlesischer Trachtengruppen
14.00 Uhr           Fredeburger
15.00 Uhr           Moment of Celtic Energy
16.00 Uhr           Folklorekreis Gütersloh e.V.
17.00 Uhr           Trachtengruppe Laisa

Ab 19 Uhr spielt die Stadtkapelle Frankenberg vor dem Landratsamt


Sonntag, Bühne 1 (Fußgängerzone, Höhe Buchhandlung Jakobi)

12.00 Uhr           Trachtengruppe Wollmar
12.30 Uhr           ev. Kirche: Kurzandacht „Einfach mal stehen bleiben“
13.00 Uhr           Trachtengruppe Laisa
14.00 Uhr           Hessische Volkstanzgilde
14.30 Uhr           ev. Kirche: Kurzandacht „Einfach mal stehen bleiben“
15.00 Uhr           Moment of Celtic Energy
16.00 Uhr           Landjugend Haubern


Sonntag, Bühne 2 (Bahnhofstraße, Höhe Eitzenhöfer)

12.00 Uhr           Moment of Celtic Energy
13.00 Uhr           Fredeburger
14.00 Uhr           Kindervolkstanzgruppe Haubern
15.00 Uhr           Trachtengruppe Wollmar
16.00 Uhr           Trachtengruppe Laisa

Zurück