Logo Frankenberg (Eder)

Heß dankt allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern

Knapp 13.500 Stimmzettel wurden allein für Stadtparlament und Kreistag in Frankenberg abgegeben.

17. März 2021. Die vorläufigen Endergebnisse der Kommunalwahlen liegen seit Dienstag auch in Frankenberg vor. „Dass die Wahl in Frankenberg so reibungslos verlaufen ist, ist neben der Verwaltung auch den zahlreichen Ehrenamtlichen zu verdanken“, weiß Bürgermeister Rüdiger Heß. In den insgesamt 24 Frankenberger Wahllokalen haben am Sonntag über 200 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für eine geordnete Wahl und eine rasche Auszählung gesorgt.

„Die Kommunalwahlen sind für die Kommunen mit dem größten Aufwand verbunden. Das Wahlsystem, das Panaschieren und Kumulieren erlaubt, macht die Auszählung zusätzlich komplex. Da sind viele helfende Hände aus der Bevölkerung nötig“, so Heß. Dieses Engagement sei keineswegs selbstverständlich. „Deshalb sage ich allen Beteiligten vielen herzlichen Dank für ihren gewissenhaften Einsatz.“ Der Dank gelte auch ausdrücklich den zahlreichen Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern, die ebenfalls ehrenamtlich für die pandemiebedingt ausgefallenen Wahlhelfer eingesprungen sind.

„Auch für zukünftige Wahlen hoffen wir natürlich, auf die Hilfe und Unterstützung der vielen engagierten Frankenberger zurückgreifen zu können“ blickt Heß bereits Richtung September zur Bundestagswahl. „Hoffentlich dann nicht mehr unter so strengen Corona-Bedingungen.“

Zurück