Logo Frankenberg (Eder)

Ehrenbeamte der Stadt Frankenberg (Eder) ernannt

Am 19. Mai 2020 hat Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß Urkunden an Ehrenbeamte der Frankenberger Feuerwehren übergeben. Zeitgleich war die Kernstadtwehr, inklusive Stadtbrandinspektor und Wehrführer, mit der Bekämpfung eines Schwelbrands bei der Firma Thonet beschäftigt.

„Typisch – wir wollen Ehrenbeamte der Feuerwehr ernennen und es brennt in der Stadt“, begrüßte Bürgermeister Rüdiger Heß die Anwesenden entsprechend mit einem Augenzwinkern. „Alle Anwesenden sind seit eh und je im Einsatz, darum will ich an dieser Stelle vielen Dank sagen.“ Der Dank gelte auch allen Kameradinnen und Kameraden, die mit voller Kraft im Einsatz sind. „Einer muss die Führung haben, aber Feuerwehr ohne Team kann ich mir nicht vorstellen.“

In Abwesenheit des Stadtbrandinspektors Martin Trost erhielten seine beiden Stellvertreter Stefan Stroß und Jörg Paulus ihre Ernennungsurkunden überreicht. Die Wahl des Stadtbrandinspektors und seiner Stellvertreter musste im März Corona-bedingt abgesagt werden. Alle drei wurden für darum zunächst für ein Jahr in ihrem Amt bestätigt. Als Ehrenbeamter entlassen wurde Steffen Oberlies, der aus beruflichen Gründen von seinem Posten als stellvertretender Wehrführer der Kernstadtwehr zurückgetreten ist.

Ernannt wurden außerdem:
Stefan Stroß als 1. stellvertretender Stadtbrandinspektor, Jörg Paulus als 2. stellvertretender Stadtbrandinspektor, Dirk Hecker-Michel als stellvertretender Wehrführer in Dörnholzhausen, Manuel Dersch als stellvertretender Wehrführer in Wangershausen, Mathias Eckel als Wehrführer für Geismar

Nicht anwesend sein konnten:
Martin Trost, David Tschirner, Philipp Windisch, Jörg Vesper, Mathias Potrafke sowie Thomas Söhnel.

Von links: Jörg Paulus, Steffen Oberlies, Bürgermeister Rüdiger Heß, Dirk Hecker-Michel, Fachbereichsleiter Carsten Buch, Manuel Dersch, Stefan Stroß

Zurück