Logo Frankenberg (Eder)

Heß gewinnt die Stadtwette

Ein Erfolg auf ganzer Linie: Die Oldtimer-Stadtwette im Rahmen des 775-jährigen Jubiläums hatte am Schluss viele Gewinner. Zuvorderst Bürgermeister Rüdiger Heß, der gewettet hatte, 775 Fahrzeuge mit Mindestalter 25 Jahre nach Frankenberg zu bekommen. Anstatt der erforderlichen 775 Fahrzeuge wurden bis Veranstaltungsende exakt 902 Young- und Oldtimer gezählt - Autos, Busse, LKW, Traktoren und Motorräder. Bereits gegen 13.10 Uhr fuhr das 775. Fahrzeug, ein 40 Jahre alter Opel, über die Brücke zum Parkplatz Wehrweide. Heß dankte allen Anwesenden für die großartige Unterstützung, insbesondere den heimischen Oldtimer-Clubs, die das städtische Planungsteam vor und während der Veranstaltung mit Rat und Tat unterstützt hatten.

Gewinner waren aber auch alle rund 5.000 Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung, die bei konstant trockenem Wetter im Laufe des Tages zum Volksfest avancierte. Den ganzen Tag über herrschte großer Andrang, bei den Fahrzeugen ein permanentes Kommen und Gehen. Der Strom der Fahrzeuge, der bereits morgens um 7.00 Uhr begonnen hatte, verebbte erst gegen 16.30 Uhr.

Zurück