Sachbeschädigung am Bahnhof

Stadt hat Strafanzeige gestellt

Erneut ein Sachschaden im Bereich des Bahnhofvorplatzes: an einer Buswartestelle wurde eine Glasscheibe zerstört. Die Schadensumme beläuft sich nach Angaben von Bürgermeister Rüdiger Heß auf 1.200 €, für die die Stadt in Vorleistung tritt. Strafanzeige wurde bei der Frankenberger Polizeistation gestellt. Der Rathauschef, der sich zwar über den erneuten Sachschaden auf dem sanierten Bahnhofgelände ärgerte, wies gleichzeitig aber darauf hin, dass die Aufklärungsquote bei den Sachbeschädigungen hoch ist: „Die meisten Straftaten in der Vergangenheit wurden aufgeklärt, und der oder die Täter mussten sowohl finanziell als auch strafrechtliche Verantwortung für ihre Taten übernehmen.“ Dazu gehörten neben der Bezahlung der Reparaturarbeiten die Ableistung von Arbeitsstunden beim Betriebshof der Stadt. Das betraf laut Heß beispielsweise die Jugendlichen, die vor einigen Monaten die städtischen Brunnenanlagen mit Schaum verunreinigt hatten. Auch die jüngste Zerstörung der Trampolinanlagen auf dem Bahnhofsvorplatz vor einigen Wochen wurde von der Frankenberger Polizeistation aufgeklärt. Der Rathauschef bittet auf jeden Fall wieder um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon (06451) 720 30 oder eMail: frankenberg-pst.ppnh@polizei.hessen.de (Polizeistation Frankenberg).

Zurück