Haushalt für 2018 beschlossen

2018 erneut mit ausgeglichenem Haushalt - Genehmigung steht aus

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankenberg (Eder) hat in ihrer Jahresabschlusssitzung am 21.12.2017 die Haushaltssatzung für das Jahr 2018 mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP mehrheitlich beschlossen. Der Haushalt liegt aktuell bei der Kommunalaufsicht des Landkreises in Korbach vor und muss von dieser noch genehmigt werden. Sobald die Genehmigung vorliegt, ist der Haushalt 2018 in Kraft.

Der Ergebnishaushalt hat ein Volumen von rund 35 Millionen Euro. Unterm Strich steht dabei ein kalkuliertes Plus von rund 630.000 Euro, das vor allem zum Schuldenabbau genutzt werden soll – und muss. Der Finanzhaushalt sieht für das kommende Jahr städtische Investitionen in Höhe von rund 15 Millionen Euro vor. Mit etwa zehn Millionen Euro kommen rund zwei Drittel davon allein durch Fördergelder zusammen. Größter Posten bei den Investitionen ist die Umgestaltung der Uferstraße mit der Öffnung der Nemphe. Diese Maßnahme wird auch das Stadtbild am meisten prägen und die Stadtentwicklung vorantreiben.

Die positive Meldung für alle Grundbesitzer und Gewerbetreibende in Frankenberg (Eder): Die Sätze für Grund- und Gewerbesteuer bleiben 2018 aufgrund der soliden Finanzsituation auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres.

Zurück