Frankenberg (Eder) ist Landessieger 2017

Preisverleihung in Fulda

Die Stadt Frankenberg (Eder) ist mit dem Bezirkslandfrauenverein und dem Landfrauenverein Frankenberg als einer von 15 Preisträgern im Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“ ausgezeichnet worden. Bei der Preisverleihung am 25. April 2017 in Fulda nahmen Vertreter der Stadt, der Landfrauen sowie der Frankenberger Komödie den Preis und die Urkunde von Stadtentwicklungsministerin Priska Hinz entgegen.

Bis zu 3.400 Euro beträgt die Fördersumme für die Veranstaltungsreihe, die zwischen Juni und November 2017 maßgeblich von den Landfrauen durchgeführt wird. Rund um das 30-jährige Bestehen des Frankenberger Wochenmarktes der Landfrauen, das am 1. Juli gefeiert wird, sind verschiedene Aktionen geplant. An insgesamt sieben Terminen ist die Bevölkerung eingeladen, aktiv bei Mitmachveranstaltungen dabei zu sein.

Zusätzlich zur Jubiläumsveranstaltung stehen an den anderen Terminen jeweils regionale und selbstgefertigte Produkte bzw. die gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt vor Ort im Mittelpunkt. So ist ein Tag den heimischen Erdbeeren gewidmet, ein anderer der Begegnung unterschiedlicher Kulturen. Speziell für Kinder und Jugendliche sind auch besondere historische Theaterstadtführungen geplant.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Mein Herz schlägt regional!“ Prämiert und gefördert werden Projekte, die neue Impulse für die Innenstadtentwicklung setzen sollen. Das Land Hessen sowie Partner aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich unterstützen mit dem Wettbewerb die Erhaltung von lebendigen und attraktiven Zentren in Hessens Städten.

 

Zurück