Einschränkungen im Stadtbusverkehr

Priorität liegt auf der Schülerbeförderung

Aufgrund des laufenden Insolvenzverfahrens eines Busunternehmers kommt es ab sofort voraussichtlich zu Einschränkungen beim Frankenberger Stadtbusverkehr.

Nach aktuellem Kenntnisstand der Stadtverwaltung läuft der Betrieb für die innerstädtische Schülerbeförderung sowie die Kita-Fahrten weiter nach Plan. Einschränkungen und Ausfälle wird es bis auf Weiteres vor allem bei den übrigen Fahrten sowie beim AST-Verkehr geben.

Die mit ihrem Linienbündel 507 ebenfalls betroffene Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) sowie die Stadt Frankenberg (Eder) arbeiten bereits an einer kurzfristigen Lösung.

Zurück