Endgültiges Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl

Am 04. Oktober 2017 hat der Wahlausschuss der Stadt Frankenberg (Eder) gem. § 47 Kommunalwahlgesetz (KWG) in Verbindung mit § 54 Kommunalwahlordnung (KWO) in öffentlicher Sitzung getagt und das endgültige Wahlergebnis der Wahl zum Bürgermeister der Stadt Frankenberg (Eder) am 24. September 2017 festgestellt.

 Wahlberechtigt  14.252
 Wählerinnen und Wähler insgesamt  10.197
 Gesamtzahl der gültigen Stimmen  10.009
 Gesamtzahl der ungültigen Stimmen  188
 Gültige Ja-Stimmen (Wahlvorschlag D1 - Heß, Rüdiger)  8.309
 Gültige Nein-Stimmen  1.700

Der Wahlausschuss hat festgestellt, dass auf den Bewerber Herrn Rüdiger Heß mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen entfallen sind und somit Herr Rüdiger Heß gem. den Bestimmungen des § 39 Abs. 1a Hessische Gemeindeordnung (HGO) zum Bürgermeister der Stadt Frankenberg (Eder) gewählt ist.

Gem. § 25 Kommunalwahlgesetz (KWG) kann jeder Wahlberechtigte binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach dieser Veröffentlichung Einspruch gegen die Gültigkeit der Wahl erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung der eigenen Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins von Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch 100 Wahlberechtigte, unterstützen.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Wahlleiter einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist zu begründen.

Frankenberg, den 05.10.2017 

Buch

stellv. Wahlleiter

Zurück