Interkommunales Gewerbegebiet

Zweckverband „Gewerbepark Frankenberg/Burgwald“ (GE)

Standort Gemeinde Burgwald
Ortsteil Bottendorf
Bezeichnung des Gewerbegebietes
   
Gewerbepark Frankenberg/Burgwald
Lage des Gewerbegebietes
Das interkommunale Gewerbegebiet der Nachbarkommunen Burgwald und Frankenberg schließt direkt an das gemeindliche Gewerbegebiet "Steggrund/ Baumäcker" der Gemeinde Burgwald-Bottendorf an.
Der Gewerbepark grenzt unmittelbar an die B 252 und ist über die Südumgehung der Stadt Frankenberg direkt an die B 253 angeschlossen.
Gebietskategorie Gewerbegebiet (GE)
Flächennutzungsplan genehmigt
   
ja
Baurecht vorhanden ja
Eigentümer Zweckverband Gewerbepark Frankenberg/Burgwald
Gesamtfläche des Gewerbegebietes
   
260.000 m²

Davon insgesamt verfügbar
90.000 m²
Größte verfügbare Fläche 10.000 m²
Kleinste verfügbare Fläche 2.000 m²

Verfügbar ab sofort
Erwerbsart Kauf
Grundstückspreis inkl. Erschließung ab 25,00 Euro/m²
Nachlässe
(Erläuterung siehe unten)
- Baukostenzuschuss für Strom und Gas

- Reduzierung des Kaufpreises je
  geschaffenen Arbeitsplatz
   
Erschließung  
Strom ja
Trinkwasser ja
Abwasser ja
Gas ja
Fernwärme nein, nicht möglich
Breitbandkabel ja


Nachlässe:

- Für jeden geschaffenen Vollzeitarbeitsplatz wird der Kaufpreis um 50 % pro 100 Quadratmeter
erworbener Grundstücksfläche reduziert. Die Arbeitsplätze sind innerhalb von 10 Jahren
nachzuweisen, andernfalls ist der vorgenannte Nachlass zu erstatten.


Nachlässe des Gas- und Stromversorgers E.ON Mitte:

- 50 % des in Rechnung zu stellenden Baukostenzuschusses zur Erschließung der Grundstücke
mit Elektrizität werden durch die E.ON Mitte erlassen.

- Auf die Geltendmachung des Baukostenzuschusses für die Erdgasversorgung wird durch
die E.ON Mitte vollständig verzichtet.

- Zu bezahlen sind jedoch die Hausanschlusskosten sowohl für Strom als auch für Gas.

 

Verkehrsanbindung

Gleisanschluss vorhanden nein, nicht möglich
Entfernung zum nächsten Bahnhof
   
Frankenberg (Eder): 3,5 km
Burgwald-Ernsthausen: 9,5 km
ÖPNV-Anschluß vorhanden nein, aber möglich
Entfernung zur nächsten Autobahnanschlussstelle Fritzlar A 49 (45 km)
Dillenburg A 45 (60,0 km)
über Marburg-Stadtautobahn B 3/B 3a (30 km), Anschluss an A 485 (55 km)
Nächste Bundesstraße B 252 (0,2 km), B 253 (1,0 km)
Nächster ICE-Bahnof Kassel-Wilhelmshöhe (80,0 km)
Nächster Verkehrsflughafen Allendorf (Eder) (12 km)
Entfernung zum Flughafen Frankfurt 140,0 km
   

Ansprechpartner für Gewerbeflächen

Kontakt Kommune

 
Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung

Evelin Jacobs

Firma/Institution Stadt Frankenberg (Eder)
Adresse Obermarkt 7 - 13
35066 Frankenberg (Eder)
Telefon +49 (0)6451/505-207
Telefax +49 (0)6451/505-100
E-Mail
Grundstücksplan

Die Parzellierung der Gewerbeflächen wird auf Wunsch vorgenommen.

Bebauungsplan Gewerbepark

PLANZEICHEN UND FESTSETZUNGEN

Grenze des räumlichen Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Interkommunales Gewerbegebiet: „Gewerbepark Frankenberg / Burgwald“

ART DER BAULICHEN NUTZUNG

Gewerbegebiet (GE)
Bauvorhaben gem. § 8 Abs. 3 Ziff. 3 (Vergnügungsstätten) der BauNVO sowie Einzelhandel und Selbstbedienungsgroßhandel, die sich wie Einzelhandelseinrichtungen auswirken, sind unzulässig.

MAß DER BAULICHEN NUTZUNG, BAUWEISE, DACHFORM USW.

Gebiet: GE (1) GE (2)
     
Bauweise: * offen offen
Grundflächenzahl (GRZ): 0,8 0,8
Geschossflächenzahl (GFZ): 1,6 2,4

Gebäudehöhen: **
Max. Firsthöhe FH (in m)

12,0 12,0



* Höchstlänge
Die im § 22 Abs. 2 BauNVO festgesetzte Höchstlänge für Gebäude von 50 m darf überschritten werden, wenn es für den Betriebsablauf zweckmäßig und erforderlich ist und andere gesetzliche Bestimmungen nicht entgegenstehen.

** Gebäudehöhen
Die Firsthöhe wird gemessen talseitig in der Mitte des Gebäudes von OK der natürlichen oder der von der Bauaufsicht festgelegten mittleren Höhe der Geländeoberfläche bis OK First des höchsten Gebäudeteils.
Ausnahmsweise kann bei 20 % der Gebäudegrundfläche bei städtebaulicher Einfügung die Firsthöhe von 12,0 m überschritten werden (z. B. Silo, Hochregallager und dgl.), höchstens jedoch bis 389 üNN.