Dienstleistungen - Details

Die aktuellen Informationen der gewählten Dienstleistung finden Sie hier.

Dienstleistung

Bezeichnung:
Einbürgerung
Beschreibung:
Durch die Einbürgerung werden Sie gleichberechtigte Bürgerin oder gleichberechtigter Bürger unseres Landes mit allen Rechten und Pflichten als Staatsbürger. Sie können dann in den Gemeinden, in den Ländern und auf Bundesebene wählen. Sie können auch selbst für ein Parlament kandidieren und damit Ihre Interessen aktiv vertreten. Sie können in Deutschland Ihren Beruf frei wählen. Sie gehören dann auch zur Europäischen Union, genießen Freizügigkeit in Europa und können auch außerhalb unseres Kontinents ohne Visum in viele Länder reisen. Voraussetzungen Allgemein gilt für alle Einbürgerung nach den §§ 8, 9 und 10 StAG: Ein Einbürgerungsantrag kann von jedem Handlungsfähigen ab Vollendung des 16. Lebensjahres ohne Zustimmung der Eltern oder eines sonstigen Sorgeberechtigten gestellt werden. Bei Minderjährigen unter 16 Jahren handelt der gesetzliche Vertreter. Bitte beachten Sie folgendes: Alle Unterlagen verbleiben grundsätzlich bei den Akten der Einbürgerungsbehörde. Reichen Sie bitte deshalb möglichst keine Originale/Urschriften, sondern nur beglaubigte Kopien ein. Von Unterlagen in fremder Sprache wird außer der Urschrift bzw. beglaubigter Kopie zusätzlich eine deutsche Übersetzung (eines dazu ermächtigten Übersetzers) benötigt. Sie erleichtern die Bearbeitung Ihres Einbürgerungsantrages, wenn Sie alle benötigten Unterlagen gesammelt auf einmal einreichen.

Die Bearbeitung des Antrages kann erst beginnen, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen.
1. Ausweispapiere (Pass, Reiseausweis, Personalausweis) mit gültiger Aufenthaltserlaubnis
2. Lebenslauf (Personen ab 16 Jahre)
3. 1 Lichtbild
4. Familienbuch, falls dieses nicht vorliegt, Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Geburtsurkunden der Kinder (beglaubigte Kopie in deutsch und fremdsprachlich, wenn Urkunden im Ausland ausgestellt wurden)
5. Nachweis über monatliches Bruttoeinkommen (Verdienstbescheinigung)
6. Nachweis Deutschkenntnisse (gem. § 10 Abs. 4 StAG) Integrationskurz (B 1) oder Zertifikat Deutsch (Kreisvolkshochschule, Rufnr. (06451) 7286 10 od. (05631) 9 77 30 Zeugnisse, Diplome, Ausbildungsnachweise (so weit in Deutschland erworben) oder Test bei Vorsprache, Schulbescheinigung bei minderjährigen Kindern

Der Einbürgerungsantrag ist vollständig ausgefüllt und mit allen erforderlichen Unterlagen persönlich abzugeben.
Zuständiges Amt:
Bearbeitungsgebühren:
Die Gebühr für die Einbürgerung beträgt 255,00 € (auch bei Alleineinbürgerung eines Kindes) und ermäßigt sich nur für mit einzubürgernde Kinder auf 51,00 €.
Internet: